Funktechnik

Funktechnik oder auch Funktechnologie genannt, ist das Synonym für die Übertragung von Signalen verschiedenster Art über elektromagnetische Wellen im Radiofrequenzbereich. Die Trägersignale können bei der Funktechnik durch ein Nachrichtensignal über eine Modulationsart verändert werden. Einige der entscheidenden Vorteile sind neben vielen unterschiedlichen Trägerfrequenzen auch, dass keine Kabel verlegt werden müssen. Bei Bedarf können Sender und Empfänger so gut wie unsichtbar gemacht werden. Allerdings lässt sich das Signal leicht abhören und sie sind sehr empfindlich gegenüber Störsignalen. Um die optimale Funktionalität der Funktechnik und die Verbreitung der Funkwellen zu gewährleisten, sind Relaisstationen nötig. Waren diese früher an erhöhten Geländestellen positioniert, übernehmen in der modernen Welt Satelliten diese Funktion. Allerdings können Gase der Erdatmosphäre den Weg des Signals beeinträchtigen. Abhängig davon sind neben der benutzten Frequenz, die Schichtung des Signalwegs und die Dichte des Gases. Bei 100 MHz und mehr treten Störungen durch Reflexionen an Mauerwerk, Metallbauten oder Türmen auf. Es kann zu Doppelempfang mit Signalverfälschung kommen.

Bereits 1864 stellte James Clerk Maxwell theoretische Überlegungen zum vorhanden Sein von Radiowellen an. Bereits 1888 wies Heinrich Hertz diese im Experiment nach. Die ersten Sender liefen über Funkenstrecken. So entstand die Bezeichnung „Funken“. Hier wurde mit oberwellenreichen Spannungsimpulsen Funkwellen generiert. 1896 errichtete Alexander Stepanowitsch Popow die erste Funkverbindung über eine Strecke von 5km. Diese Männer gelten auch als die weltweit ersten Funkamateure. 1913 wurde durch die Oszillatorenschaltung mit gleichbleibender Leistung die Übertragung von Tönen und Bildern möglich. Obwohl sich die Technik im Vergleich zu der der ersten Tage gänzlich unterscheidet, sind die Namen die gleichen geblieben. Rundfunk, Hörfunk und sogar Firmen wie zum Beispiel Telefunken gibt es noch heute.

Neben den klassischen Funktechnik wie Rundfunk und Satelliten zur Kommunikationsübertragung basieren auch Funkfernsteuerungen auf diesem Prinzip. Amateurfunk und der sogenannte Jedermannfunk entwickeln sich zurzeit zum beliebten Hobby Funktechnik rund um die Welt. Für den Amateurbereich wird Afu genutzt und für den Jedermannfunk kommt der CB-Funk, SRD, PMR446 und DMR446 zur Anwendung.

Weiter interressante Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.